Kommentar von Prof. Hessenkemper, MdB. - zuerst erschienen bei Facebook...

Dieses Schandurteil zum Döbelner Sprengstoffanschlag treibt einem tatsächlich etwas Angstschweiß auf die Stirn, ob eines der letzten Bastionen der Demokratie, nämlich Unabhängigkeit der Justiz, inzwischen unter der linksfaschistischen Hetze zum Wanken kommt, insbesondere wenn man das Urteil vergleicht mit den 10 Jahren Haft, die ein pyrotechnischer Anschlag auf eine Moschee zur Folge hatte. Dieses Land gerät in steigendem Maße aus den Fugen.

Weitere Infos: Freie Presse, 27.02.2020 Anschlag auf AfD-Büro: Bewährungsstrafen für Täter...

Bilder und weitere Infos zum Anschlag (im Januar 2019) auf der Homepage der AfD Mittelsachsen HIER....

Facebookbild - Jens Maier, MdB.
Jens Maier, MdB - Facebook Seite...
Der Bundestagsabgeordnete Jens Maier kommentiert, wie folgt (am 27.02. erschienen bei Facebook):

Nach dem Anschlag auf ein Parteibüro der #AfD in #Döbeln sind die Täter am Donnerstag zu Bewährungsstrafen verurteilt worden.

Die drei erwachsenen Täter hatten während des Prozesses gestanden, am Abend des 3. Januar 2019 eine aus Tschechien mitgebrachte Kugelbombe mit mehr als einem Kilo Sprengstoff auf dem Fensterbrett des AfD-Parteibüros in Döbeln gezündet zu haben. Durch die Wucht der Detonation wurde eine Fensterscheibe nach innen gedrückt. Teile des Inventars und vor dem Gebäude geparkte Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. In einer gegenüberliegenden Wohnung zersplitterten zwei Fensterscheiben. Insgesamt war ein Sachschaden von mindestens 16.000 Euro entstanden.